Gesundheitsprävention für Jugendliche

J1-Untersuchung in Berlin

Zwischen 12 und 15 Jahren

Jede Familie kennt sie: die U1 bis U11-Untersuchungen vom Babyalter bis zum Schulkind. Weniger bekannt ist, dass die gesetzlichen Krankenkassen auch für Jugendliche eine Vorsorgeuntersuchung übernehmen. Die J1-Untersuchung (oder auch Jugenduntersuchung J1) kann zwischen dem 12. Geburtstag und dem vollendeten 15. Lebensjahr stattfinden. Ermuntern Sie doch Ihr Kind, diese Vorsorgeuntersuchung wahrzunehmen – es ist die erste Untersuchung, zu der es auf Wunsch auch ohne Begleitung eines Erwachsenen kommen kann.

Im Mittelpunkt der J1 steht ein Check der körperlichen und seelischen Gesundheit des jungen Menschen. Als Allgemeinmediziner führen wir auch die J1 Untersuchung in unserer Praxis in Berlin-Hermsdorf durch.

Jugenduntersuchung J1

Zeit für Körper & Seele

Im Rahmen der Jugenduntersuchung J1 überprüfen wir Größe, Gewicht, Impfstatus sowie ggf. Blut- und Harnwerte. Außerdem klären wir den Zustand von Organen, des Skelettsystems und der Sinnesfunktionen ab – ebenso wie den Stand der Pubertätsentwicklung.

Bei der Jugenduntersuchung J1 lassen sich Fehlhaltungen – zum Beispiel aufgrund von Wachstumsschüben – und auch chronische Erkrankungen frühzeitig erkennen und die entsprechende Behandlung veranlassen.

Andere „jugendspezifische“ Thematiken wie Hautprobleme oder mögliche Essstörungen wie Magersucht oder Übergewicht finden im Rahmen der Jugenduntersuchung J1 ebenfalls ihren Platz.

Eine Frage des Vertrauens

Neben der körperlichen Untersuchung nehmen wir uns bei der Jugenduntersuchung J1 in unserer Praxis in Berlin auch Zeit für die Seele. Gibt es Probleme innerhalb der Familie oder in der Schule? Sind Rauchen oder Drogenmissbrauch ein Thema? Wie gehe ich mit Mobbing in den Sozialen Medien um? Wie kann ich selbst Verantwortung für meine Gesundheit übernehmen?

Persönlichen Fragen wie diesen geben wir als Ärztinnen in einem einfühlsamen Gespräch ausreichend Raum.

Nach oben scrollen