Selbstzahler Therapie

DARMSANIERUNG BEI REIZDARM ODER NACH EINER ANTIBIOTIKA-THERAPIE

EINE GESUNDE DARMFLORA AUFBAUEN
Darmsanierung

Sie leiden unter einem Reizdarm-Syndrom oder möchten Ihre Darmflora aufbauen, nachdem Sie Antibiotika eingenommen haben? Einer gesunden Darmflora schenken wir in unserer Praxis besondere Beachtung.

Und darum ist eine gesunde Darmflora so wichtig: Der Darm besteht aus Dünn- und Dickdarm und wird von einer Vielzahl an Mikroorganismen besiedelt, die in ihrer Gesamtheit als Mikrobiom bezeichnet werden. Neben ihrer Funktion bei der Verdauung leisten sie einen wichtigen Beitrag für das Immunsystem.

STÖRUNG DER DARMFLORA

DURCH UNAUSGEWOGENE ERNÄHRUNG ODER ANTIBIOTIKA

Das Gleichgewicht der Darmbakterien kann durch verschiedene Einflüsse wie Medikamenteneinnahme oder unausgewogene Ernährung gestört werden. Deshalb ist eine gesunde Darmflora sehr wichtig. Die Darmflora aufzubauen, zum Beispiel nach Antibiotikaeinnahme, ist für uns selbstverständlich. Eine sogenannte Dysbiose des Mikrobioms (Störung der Darmflora) kann – wie aktuelle Studien belegen – mit verschiedenen Erkrankungen zusammenhängen, zum Beispiel:

  • metabolisches Syndrom
  • Diabetes
  • entzündliche Darmerkrankungen wie M. Crohn oder Colitis ulcerosa
  • Reizdarmsyndrom
  • Infektanfälligkeit
  • kardiovaskuläre Erkrankungen
  • neurologische Störungen

Diagnostisch kommen in unserer Praxis eine Darmflora-Analyse oder auch eine molekulargenetische Untersuchung der Darmflora (intestinales Mikrobiom) mittels Stuhltest zum Einsatz.

Diese Leistungen werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.