HILFE BEI ERSCHÖPFUNG UND LONG COVID

Mitovit®-Höhentraining | IHHT-Therapie

Energiebooster für Ihre Zellen

Gehören Sie zu den Menschen, die sich oft schon morgens erschöpft und abgeschlagen fühlen? Ein Grund für Ihre ständige Müdigkeit kann der aus der Balance geratene Energiehaushalt Ihrer Körperzellen sein. Auch nach einer COVID-19-Erkrankung kann es zu lang anhaltenden Erschöpfungszuständen oder Konzentrationsstörungen kommen. Diese Symptome sind als Long COVID bekannt.

Höhentraining ist eine Methode, die im Profisport seit Jahrzehnten erfolgreich zur Leistungssteigerung eingesetzt wird. Wie die mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnete Hypoxieforschung belegt, trägt Höhentraining bzw. eine IHHT-Therapie dazu bei, geschädigte Mitochondrien („Kraftwerke“ unserer Zellen) zu beseitigen und gesunde Mitochondrien zu vermehren – wir bekommen also einen regelrechten „Energieschub“.

Auch durch eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus können Mitochondrien geschädigt werden – was ein dauerhaftes Erschöpfungsgefühl zur Folge haben kann. 

Durch eine neuartige Technik ist es jetzt möglich, in unserem Therapiezentrum in Berlin ein Hypoxietraining zu simulieren.

Freuen Sie sich auf Ihre MITOVIT®-Höhentraining-Behandlung/IHHT in unseren Therapieräumen im Dachgeschoss: Während Ihr Körper ein simuliertes Intervall-Höhentraining erfährt, liegen Sie ganz entspannt mit einer Atemmaske auf einer Behandlungsliege.

Positive Auswirkungen des Hypoxietrainings bzw. der IHHT-Therapie können sein:

  • Verstärkte Produktion der roten Blutkörperchen
  • Regulation des vegetativen Nervensystems
  • Schnellere Regeneration der Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen)
  • Regulation des Blutdrucks
  • Besserer Fettstoffwechsel
  • Schnellere Gewichtsabnahme
  • Hilfe bei Erschöpfung nach einer COVID-19-Infektion

Interessiert am Höhentraining/IHHT-Therapie? Vereinbaren Sie bitte einen Termin über unser Online-Rezeption. Gemeinsam überlegen wir, ob die Therapie für Sie geeignet ist. Eine Verordnung kann auch im Rahmen der hausärztlichen Sprechstunde erfolgen.

NEUE ENERGIE FÜR DIE MITOCHONDRIEN

Höhentraining mit Mitovit® | IHHT-Therapie

Tipp: Für eine ausführlichere Beratung vereinbaren Sie am besten einen Termin in unserer Sprechstunde für Funktionelle Medizin (Privat-/Selbstzahlerleistung). Für einen nachhaltigen Effekt des MITOVIT®-Höhentrainings bzw. der IHHT-Therapie empfiehlt sich eine Serie von zehn Sitzungen (à 40 Minuten). Die Therapie erfolgt ein- bis zweimal pro Woche.

Mitochondrien: Kraftwerke der Zellen

Wussten Sie schon, wo genau in Ihrem Körper die Energie hergestellt wird? Die Mitochondrien sind die „Kraftwerke der Zellen“: Bis zu 95 Prozent unserer Körperenergie wird dort produziert. In Muskel- oder Herzmuskelzellen – Zellen mit hohem Energieverbrauch – findet man eine besonders hohe Zahl von Mitochondrien. 

Umwelteinflüsse, Virus-Erkrankungen wie eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus oder auch bestimmte Medikamente können die Mitochondrien allerdings im Laufe der Zeit schädigen. Wenn wir uns also ständig müde oder erschöpft fühlen, kann das ein Anzeichen für beschädigte Mitochondrien sein.

Mit dem wissenschaftlich fundierten MITOVIT®-Höhentraining bzw. der IHHT-Therapie können geschädigte Mitochondrien beseitigt und gesunde Mitochondrien vermehrt werden. 

Mehr Informationen zum Höhentraining und der IHHT-Therapie finden Sie in unserem Blog.

Nach oben scrollen